Die Garde

Die Danglar-Garde ist die Haustruppe des Falghaten und untersteht nur seinem höchstpersönlichen Befehl und dem der jeweilig zugeordneten Tarbhan. Nur diese dürfen die Danglar-Garde kommandieren. Die einzigen, die im Sinne von Disziplin und Ausbildung gelegentlich etwas besser abschneiden, ist der Orden, hier ist auch die Ausbildung um ein Wesentliches länger.

Danglar-Gardisten sind das Nonplusultra in Sachen militärischer Auseinandersetzung. Schweres Gerät und Ausrüstung ist die Regel bei dieser Truppe. Sie sind hervorragend ausgebildet und  – das ist die große Ausnahme – nur dem Falghaten selbst verpflichtet. Das heißt, ein Danglar-Gardist kann nur vom Falghaten zur Rechenschafft gezogen werden – der Orden oder jede andere Garde darf ihn zwar festsetzen, aber verurteilen darf ihn nur der Falghat persönlich. Dass nicht jeder in diese Truppe kommen kann, versteht sich von selbst. Nur die loyalsten und erfahrensten Krieger haben irgendwann mal die Möglichkeit, bzw. das Privileg in dieser Truppe – auf Lebzeiten – ihren Dienst zu verrichten.

Eine weitere Elitetruppe, innerhalb der Danglar Garde, ist die persönliche Leibgarde des Falghaten – „Danglars Herz“. Nur dieser Truppe ist es erlaubt, den Palast zu betreten und zu bewachen, keiner anderen. Danglars Herz lässt sich am besten mit der Pretoren-Garde vergleichen. Das Beste, was Danglar aus militärischer Sicht zu bieten hat.

Garde

© Ralf Hüls http://kamerakata.de/