Graues Meer

Text: teju (Walter Scherf)

Rauhes Meer am Sommerstrande, je lu, ja lu

Sanfte Welle blitzt im Sande, spielt an Boot und Stein
Wenn die ersten Sterne scheinen, je lu, ja lu
Sitzt ein Mädchen auf den Steinen, wäscht ihr blondes Haar
Bei dem Meer, dem dämmerhellen, je lu, ja lu
Kommt auf sieben Silberwellen stumm ein Nix zum Strand
Nimmt das Mädchen mit zum Grunde, je lu, ja lu
Ach, nun weint sie weiße, runde Perlen tief im Meer
Fischt ein junger Fischer morgen, je lu, ja lu
Findet er im Netz verborgen tausend Perlen klar
Silberstrand