Flammentänzer

Text und Melodie: Saitenweise
Lied auf Youtube

Ein kleiner zarter Kerzenschein erhellt die Dunkelheit
Erfüllt die Nacht mit sanftem Licht, vertreibt die Einsamkeit
Es greift nach deiner Seele und du weißt, nun ist es Zeit

Refrain:
Tanz, tanz, dem Feuer zueigen
Tanz, tanz, du wirbelst im Reigen
Tanz, tanz, bis sich alles dreht
Das Licht in den Augen, das keiner versteht
Tanz, tanz, was aus dir entsteht
Tanz, tanz, von Flammen umweht

Zärtlich leckt der kleine Schein an deiner Hand hinauf
Fasst deinen Arm und fordert dich zum Tanze mit ihm auf
Entfacht in dir die Leidenschaft, so nimmt der Reigen seinen Lauf

Arm in Arm liebkost ihr euch im Tanze nun vereint
Du wirst zum Feuer, es zu dir, im hellen roten Schein
Und weiter wächst die Feuersglut, die Falmme hüllt dich ein

An deiner Hand, an deinem Haar tobt es an dir hervor
Es faucht der Atem lodernd heiß aus deinem Mund hervor
Die Welt geht auf in Flammen, die dein Tanz heraufbeschworn

Der Schein verlischt, der Rauch gibt dich nur widerwillig frei
Atemlos stehst du vor ums, der Tanz ist nun vorbei
Und aus dem Publikum tönt lauter Jubel und der Schrei:

Refrain