Geschichte des Landes

Das Reich Danglar existiert in seiner heutigen Form seit gut 600 Jahren. Das mag für ein Land sehr lang erscheinen, drei Faktoren führten aber zu dieser hohen Stabilität – der Glaube des Erbauers, der Loyalität als Tugend hervorhebt, die gemeinsame, einigende Bedrohung durch Waldfürst und Yrch und die relativ starke Isolation von anderen Ländern über Jahrhunderte.

So hat sich das Reich auf relativ lange Sicht unverändert halten können. Die Anfänge Danglars aber waren wild und bewegt. Und seit einigen Jahren regt sich wieder einiges …

Für ausführliche Informationen auf die folgenden Links klicken, ansonsten gibt es unten auf dieser Seite einen kurzen Überblick über die danglarische Geschichte.

1. Die Anfänge und der Täuscher
2. Der Waldfürst und die Auslöschung
3. Die Yrch und die Entstehung der Rotwehr
4. Der Krieg gegen die Ghezarka
5. Der Jüngste Krieg
6. Der Bruderkrieg
7. Die Lage heute

Kurzer Überblick über die Geschichte des Landes:

 

Vor ca. 1800 Jahren Kracgoj von Danglar eint die Stämme und gründet das Falghorat Danglar. Er wird der erste Falghat.
Irgendwann seitdem Eine Naturgottheit wird zum Täuscher und unterjocht die Menschen.
Vor knapp 1000 Jahren(Beginn der Zeitrechnung) Ein Falghat zieht los und besiegt den Täuscher. Ersterer wird zum Erbauer, zweiterer zum Waldfürsten.
Vor ca. 950 Jahren Der Waldfürst wird stärker, der Erste Missionar entsteht.. Magier erheben Kracgoj und eine Untotenarmee – in der Menschenlosen Schlacht wird der Waldfürst zurückgeschlagen.
Vor 800 Jahren Orkschamanen beschwören Dämonen. In der Schlacht von Kell’n-Ann-Rhe’arr werden sie besiegt. Die Rotwehr entsteht aus einer Gruppe heldenhafter Ordensknechte.
Vor 740-500 Jahren Krieg gegen und Auslöschung der danglarischen Zwerge.
Vor knapp 10 Jahren (993) Erstarken des Waldfürsten bis hin zu einem neuen Missionar. In der Schlacht von Mittweg wird der Waldfürst erneut zurückgeschlagen, allerdings fällt auch der Falghat Imlad von Danglar sowie der größte Teil des Ordens.
Vor knapp 5 Jahren (997) Der höchste Inquisitor, der Kharad, vereint fast alle Macht in Danglar auf sich bis hin zur Ketzerei und spaltet Volk und Orden. Letzten Endes jedoch erkennt er seine Verfehlungen und der Bruderkrieg endet mit seinem Tod.