Setzlinge

Vom Waldfürsten mutierte Dryaden, sogenannte Mindere Eminenzen, können Setzlinge erschaffen. Verkünder, die Prediger und Heerführer des Waldfürsten, können sie aktivieren. Danach gibt es verschiedene Einsatzmöglichkeiten:

Mit ihnen kann ein Wesen zu einem Geschändeten gemacht werden. Der Verwandlungsvorgang dauert normalerweise einige Stunden, kann aber durch zusätzliche Magiepunkte des Schändenden stark beschleunigt werden. Die Geschändeten sind allerdings erst nach einigen Tagen definitiv und unrettbar dem Waldfürsten verfallen.

Mit mehreren aktivierten Setzlingen kann eine Brutstätte des KRAUTES erschaffen werden. Je nachdem, wieviele Setzlinge aktiviert werden, breitet sich das KRAUT mehr oder weniger stark aus.

Zudem kann der Setzling auch benutzt werden, um einfach nur zu quälen. Dabei durchstößt die Pflanze den Brustkorb des Opfers und verwurzelt im Boden darunter. Die Wurzeln winden sich dabei sorgfältig um alle inneren Organe des Opfers, ohne sie zu verletzen. Ist der Kontakt zum Boden hergestellt, beginnen die Wurzeln zu pulsieren und damit die Organe zu quetschen. Die Schmerzen sind dementsprechend. Diese Art Folter kann das Opfer stundenlang (zumindest körperlich) überstehen, zumal der Setzling die Blutung stoppt und die Organe zur Not sogar in Gang hält. Eine einfaches „Magie zerstören“ läßt die Pflanze absterben und sich aus dem Leib zurückziehen, dabei entsteht eine schwere Brustwunde, die normal verheilt.

Nicht zuletzt kann der Setzling auch heilen, wenn auch nicht ohne Hintersinn. Er zieht alle Wunden zu einer großen Brustwunde zusammen – dann zieht er diese Wunde mit seinem Geflecht zu und verhärtet zu einer holzählichen Struktur. Ist der Setzling verhärtet, kann er nur noch mit Gewalt entfernt werden. Dann allerdings sorgt er für eine lebensgefährliche Wunde. Wird ein „Körper heilen“ oder ein anderer Heilspruch auf den Befallenen gesprochen, wächst das Heilfleisch um den Setzling herum und drückt ihn in die Brust, wo er binnen weniger Minuten zum Tode führt. Heilt allerdings ein Verkünder das Opfer, so fällt der Setzling ab und stirbt.

Spezielle Setzlinge werden dazu benutzt, um Gebäude oder Stadtmauern zu zerstören. Eine große Pflanze wächst extrem schnell und sprengt dabei Mauerwerk und Befestigungen, dazu versucht sie alle Menschen im Umkreis einzuranken. Nach wenigen Minuten ist das Wachstum der Pflanze bereits beendet, sie stirbt, verholzt und läßt dabei eine Bresche für die Truppen des Waldfürsten zurück.